Shity Beatles

Shity Beatles

Rocking and Rolling bedeutet „wiegen und wälzen“. OK, in den 50ern ist damit auch der Beischlaf gemeint – wir meinen damit, dass ihr eure Füße nicht stillhalten werdet, dass ihr ein Dauergrinsen im Gesicht habt und am Ende der Show sagt: Wow, das hat gerockt!

Mit der unbändigen Spielfreude der Musiker wird jedes Publikum, ob jung oder alt, in ihren Bann gezogen. Songs von Chuck Berry, Eddy Cochran, Buddy Holly oder auch von Jonny Cash, CCR und Status Quo werden im Shity Beatles eigenen Stil präsentiert – aber immer im Rock ´n Roll Sound der „good old times“…

Link zur Homepage von Shity Beatles

Sir Bon und Live´n Lizzy

Sir Bon und Live´n Lizzy

Fünf Typen - eine Mission: der Band AC/DC Tribute zu zollen. Dabei haben sich Sir Bon aus Uelzen überwiegend auf Songs konzentriert, welche die ersten Jahre der australischen Rockbandlegende mit Bon Scott als Leadsänger präsentiert. Die langjährige Erfahrung und das technische Know-How der fünf Bandmitglieder sorgen für den druckvollen AC/DC Sound, welcher durch die Leidenschaft von SIR BON für den puren Rock ´n Roll sofort auf das Publikum übertragen wird und zum mitrocken veranlasst. Hajo Behn (vocals), Hinnerk Behn (drums), Andreas Düver (guitar), Mathias Pommerien (guitar), Florian Schulz (bass).

Die fünfköpfige Thin Lizzy Coverband-Band hat sich ein Ziel gesetzt, dem Publikum richtig einzuheizen. Live‘n Lizzy spielt die Musik der irischen Rock-Gruppe aus ihrer erfolgreichsten Zeit um 1978 aus dem Album „Live and Dangerous“ und bringen die Songs unverfälscht authentisch und druckvoll auf die Bühne. Dabei stehen in jedem Fall gekonnte zweistimmige Gitarrenparts im Focus. Kenner und Liebhaber der Band um den Bassisten und Sänger Phil Lynott kommen dabei voll auf ihre Kosten. Die Band: Mick Houlan (vocals), Andreas Düver und Mathias Pommerien (guitars), Thomas Conrad (bass) und Hinnerk Behn (drums).

Skaramanga

Skaramanga Im Jahre 1997 entstand aus einer unverbindlichen Zusammenkunft von Leuten, die Lust auf ein einmaliges SKA-Projekt hatten, eine Band, die sich zu einer echten SKA- Band etablierte – nämlich Skaramanga!

Diese Band, zum Teil in wechselnder Besetzung, bestand 11 Jahre und spielte in dieser Zeit viele Konzerte und das nicht nur im Osten Hamburgs. Doch auch hier gab es, wie in jeder Band nicht nur Höhen sondern auch Tiefen, die letztendlich im November 2008 zur vorläufigen Trennung führten. Dennoch wollten einige der verbleibenden Bandmitglieder Skaramanga am Leben erhalten und versuchten durch neue Leute, frischen Wind mit hinein zu bringen.

Den Worten folgten Taten und es stellte sich relativ schnell heraus, dass dies die richtige Entscheidung war! Nach einer Zeit entwickelten wir uns nicht nur zu einer neuen Band, sondern zu einem vertrauten Haufen, der auch gerne privat Zeit miteinander verbringt.

Link zur Homepage von Skaramanga

Sixty-5

Sixty-5Sixty-5 ist eine Oldie-Band, die bei ihren zahlreichen Konzerten zu einer Zeitreise in die 60er, aber auch in die 50er und 70er Jahre einlädt. Ob bei Interpretationen von Stücken der Beatles, der Searchers, der Spencer-Davies-Group, von Buddy Holly oder anderen Interpreten dieser Zeit ... die Band bringt stets ihren eigenen Stil mit ein.

Skuzzlebuzz

Skuzzlebuzzsurf – twist – trash · Rock'n'Roll Freischwimmer

Gruppen-Schwimmkurse, Bewältigung von Sprungbrett-Ängsten und Beckenrand-Hysterie mit den Bademeistern Eures Vertrauens. Feierabend im Schwimmbad. Trillerpfeife und Badelatschen in den Spind. Die Gitarren und Goldkettchen um den Hals. Zeit für den wahren Sport! Tom und seinen Kumpeln reicht es längst nicht mehr im öffentlichen Badewesen als zertifizierte Aufsicht den Rettungsschwimmer raushängen zu lassen. Auch wenn das im Freibad schon ganz schön geil sein kann! Tanzen bis die Hütte zusammenkracht; Die Menge muss toben - wünscht man(n) sich. Es geht immer darum Menschen nass zu sehen. Wasser oder Schweiß. Beides ist gut. Freistil ist angesagt. Hier wird gepaddelt bis der Arzt kommt. Schön Stücke von The Ventures und Dick Dale zocken und dabei das Slapback-Echo aufdrehen. Dann kommt noch Pete mit seiner Trompete dazu und alles fängt zu zappeln an. Ängstlich am Beckenrand stehen und schlottern vorm Sprung ins Wasser - ist nicht! Und was ist noch Programm? Pulp Fiction und andere Film-Soundtracks, legendärer 90s Pop, Hava Nagila und natürlich Popcorn. Alles schön im surfigen 60iger Sound. Das geht ab, sag ich Dir!"

www.skuzzlebuzz.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.