Paul Botter & Jan Mohr

Paul Botter & Jan MohrPaul Botter & Jan Mohr sind in der Bluesszene keine Geheimtipps mehr. Sie gehören längst zu den erfolgreichsten Bluesduos Europas. Der Helgoländer Paul Botter wird von Insidern schon als "der deutsche John Hiatt" gehandelt. Höhepunkt war 1986 sein Auftritt im Vorprogramm der Beach Boys auf der Freilichtbühne in Bad Segeberg. Seit seiner Pop-Ära mit Elephant, widmet sich Paul bis heute intensiv den Klassikern und Juwelen des Blues – und Soul Genres. Zitat Abi Wallenstein: "Weltklasse!"

Der aus Kiel stammende Gitarrist Jan Mohr ist seit Jahren als versierter Sideman in Formationen wie "Charly Schreckschuss Band", der Formation "Klein" (Begleitband von Nina Hagen), der legendären Hamburger Band "The Chargers", und "Elephant" unterwegs. Namhafte US-amerikanische Musiker wie Mark Hummel RJ Mischo greifen für ihre Europa-Tourneen immer wieder auf Jan Mohr als verlässliche musikalische Stütze zurück.

Prime of Soul

prime of soulErleben Sie mit Prime of Soul groovige Top 40 Hits von Amy Winehouse bis Sade, knackige Funkgrooves von Stevie Wonder, Kool and the Gang und Tower of Power, mitreißenden Soul von den Commitments, Donna Summer und Otis Redding sowie diverse gefühlvolle und sanfte Balladen.

Patrick Felsner: Keyboards & Programming · Katrin Tams-Grun: Lead Vocals · Dirk Dreeßen: Lead Vocals · Conny Meyn: Background Vocals · Ruben Bernges: Guitar · Claire Pape: Sound Engineering & Technik

Psychedelic Rock Musik Farbtonprojekt

Psychedelic Rock Musik FarbtonprojektMusikrichtung: Abfeiern im Moment. Die drei Lüneburger Musiker Michael Büttner (b), Christoph Koch (git) und Piet Wagner (dr) wagen sich mit ihrem Farbtonprojekt auf neue Wege. Die ehemaligen Bandmitglieder von Pathalogic Neighbourhood  stellen am 4. Juni 2016 um 21.00 Uhr im Café Klatsch ihr Experiment vor. Keine festen Abläufe von Songs, sondern abfeiern im Moment steht im Vordergrund. Grundthemen von The Doors, Jimi Hendrix, Pink Floyd und Elemente aus der Fusion-Rockstilrichtung, sowie Themen aus der Pathologenzeit entwickeln sich anders als vielleicht erwartet. Songthemen werden angerissen und weitergeführt. Riffs, die man kennt, lernen laufen. Ihr wisst nicht, was auf Euch zukommt? Wir auch nicht!

Prisoner's Dream

Prisoner's DreamPrisoner's Dream ist eine Metal/Rockband aus Lüneburg. Gegründet 2011 zunächst unter dem Namen EIGENTLICH! von Constanze Günther (Gesang), Dirk Günther (Gitarre, Backingvocals), Jens Krassmann (Bass) und Jan Tepper (Gitarre). 2012 komplettierte Drummer Stefan Schwedt die Band. Es wurden fleißig eigene Songs geschrieben: eine Mischung aus Rock, Prog und Metal macht das Programm sehr abwechslungsreich und lässt zugleich den typischen roten Faden des Bandsounds erkennen. Ein paar Coversongs z.B. von Iron Maiden, Nightwish und Mr. Big, stehen ebenfalls auf der Setlist, doch die eigenen Songs stehen bei uns im Vordergrund.

Puke-Attack

Bestehend seit 1993 spielen Puke-Attack in Lüneburg und Norddeutschland auf dutzenden von Bühnen ihre Mischung aus melodischem Punk und dem Treibenden des Hard-Cores im Dialog mit Old-School-Metal-Riffs à la Black Sabbath. Dieser Mix erlaubt eine enorme, nie monotone Klangbreite die sich kurz mal nach den Ramones und im nächsten Moment nach SNFU oder Ignite anhört. Heute würde man wohl eher von Boy sets Fire, Strike Anywhere und System of a Down reden. Allerdings bleibt es immer irgendwie Punk. Dies bezieht sich auch auf Auslegung sämtlicher Bandaspekte. Freundschaft geht vor musikalische Perfektion, Freude vor Verbissenheit. Autogramme sind albern, singen darf (fast) jeder der den Text kann und sowieso ist Rock-Star-sein was für die Toten Hosen und Tokio Hotel. Wie auch immer, wir machen Musik aus Bock, da jeder von uns einer geregelten Arbeit nachgeht, was letztlich zu einer entspannten Umgangsweise mit dem ausbleibenden (wenn auch eigentlich verdienten) Ruhm führt..

Link zur Homepage von Puke-Attack

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.