British Beef Club

1997 in Berlin gegründet. "BBC" hat sich zur Aufgabe gemacht, die Deutsch-Englische Freundschaft zu fördern. In bester Rocktradition steht die vom Engländer Paul Watson virtuos gespielte Gitarre und sein charismatischer Gesang. Richie Schmitz, Ralf "Hummel" und Steve Mood bilden das solide Fundament für Paul Watsons Gitarren- und Gesangsperformance.

Paul Watson (Guitar, Vox)
Ralf "Hummel" (Guitar, Vox)
Ritchie Schmitz (Bass)
Steve Mood (Drums)

Link zur Homepage von British Beef Club

Broken English

Broken EnglishBroken English widmet sich vor allem der Musik der Altmeister des britischen Bluesrock wie John Mayall, Eric Clapton, Joe Cocker, Roger Chapman und Rory Gallagher, doch auch Klassiker amerikanischer Musiker wie Freddie King, B.B. King, J.J. Cale oder Taj Mahal stehen immer wieder auf dem Programm. Broken English sind Joachim Kluge - vocals, Andreas Hahne - guitar, Olf Dageför - guitar, Volker Marx - keyboards, Hauke Furkert - Drums, Thomas Giese - Bass

Celtic Sunrise

Celtic Sunrise...präsentiert ein vielseitiges Programm aus fetzigen Pubsongs, tiefgründigen Balladen und originellen Reels und Jigs aus Irland, sowie tollen Countrysongs und Evergreens (Eagles, Beatles, Simon & Garfunkel, Johnny Cash etc.).

Das Trio in der Besetzung mit Matthias Steinhagen (Geige, Gesang), Steven Steinhagen (Gitarre, Gesang) und Achim Pelz (Kontrabass) ist ein wahres Vergnügen handgemachter Musik und verzaubert auch durch sein außergewöhnliches Repertoire an innovativen Eigenkompositionen.

Caroline Aiken Duo

Caroline Aiken DuoSoulful, Bluesige Singer/Songwriter aus Atlanta. Auch nach über dreißig Jahren Bühnenerfahrung hat Caroline Aiken nichts von ihrer Natürlichkeit und faszinierenden Ausstrahlung verloren. Mit einer Stimme wie Samt und Seide und dem packenden, groovenden Gitarrenspiel präsentiert sie ihre Songs mit einer atemberaubenden Intensität, sie singt erzählend, bringt jedes Wort zum Ausdruck und brennt es ins Ohr. Wer sie je live erlebt hat, weiß, was für eine großartige Künstlerin sie ist. Ihre Songs erzählen von Liebe, Verlust und Erneuerung – mal scharf und ergreifend, mal keck und übermütig.

Zusammen mit ihrem exzellenten Gitarrenspiel verwebt sie ihre Songs zu einer aufrichtigen und unerschrocken sinnlichen Musik, in der Blues, Country und Rockmusik sich gegenseitig befruchten.  Caroline Aiken hat  die Bühne mit eine beachtenswerte Menge International bekannte Künstler geteilt unter anderem mit Stars wie Muddy Waters, Bonnie Raitt, Randy Newman, Little Feat oder Ritchie Havens. Ihr Album „Are We There, Yet, Mama?“ bekam sogar eine Grammy nominierung.

Caroline wird musikalisch von Uli Wissmann an der Gitarre unterstützt. Wissmann spielte in vielen Bands in Norddeutschland und arbeitete mit bekannten Jazz- und Bluesmusiker wie Herb Geller, Buddy Miles und Rainer Baumann zusammen.

www.carolineaiken.com

Colours of Rock

Colours of Rock Colours of Rock und Artverwandtes ist eine leidenschaftliche Interpretation vieler großen Hits des 20.ten Jahrhunderts.Das Akustikduo Colours of Rock groovt sich mit Westerngitarre und Cajon bewaffnet durch das Programm der 1960er und 70er. Weicht aus in Richtung Jetztzeit, rundet das Repertoire mit ein paar eigenen Songs ab und kehrt zu den Wurzeln des Rocks mit einem gefühlvoll vorgetragenen Blues zurück. Der Sänger und Gitarrist Andreas Grell und der Perkussionist Wolfgang Burmeister bieten eine Performance der Extraklasse. Mit wenig Aufwand bestreiten sie Gigs, bei denen richtig Stimmung aufkommen wird. Das über 40 Songs beinhaltende Repertoire verspricht Kurzweil.

Link zur Homepage von Colours of Rock