BillbrookBluesBand

BillbrookBluesBandDie BillbrookBluesBand aus dem Hamburger Stadtteil Billbrook, gehörte schon in der ursprünglichen Besetzung zum festen Kern der Hamburger Bluesszene. Aus einer Coverband, die sich eng an den Originalaufnahmen des Chicago Blues und des Delta Blues anlehnte, hat sich im Laufe der Zeit eine Band entwickelt, die den Blues im eigenen Stil präsentiert und interpretiert. "Rollin´ and Jivin´ Rhythm & Blues" - erdig, stampfend und rau.

Christoph Rommel: Gesang, Saxophone
Hendrik Klose: Schlagzeug
Walter Dehning: Fender-Bass
Jörn Mahnke: Gitarren

www.billbrookbluesband.com

Bissig

Bissig "Bissig" - sind fünf nette, gutaussehende, durchtrainierte (naja..), nicht mehr ganz so junge Kerle, die sich der deutschsprachigen Rockmusik verschrieben haben.

Die Texte schreibt das Leben oder sie kommen aus den tiefsten Ecken der kranken Seele des Sängers “Fiedel“. Hier kann es durchaus schon mal um die erste große Liebe, die Abrechnung mit der Ex, um Zeitreisen, Säbelzahntiger und Saufgelage mit Fred Feuerstein gehen.

Doch auch Covernummern finden im Programm der Lüneburger Deutschrocker Platz. Als Beispiel sollten hier Heintje's  „Ich bau dir ein Schloss“, Manuela's „Schuld war nur der Bossa Nova“ oder „Einmal nur mit Erika“ Hubert Kah erwähnt werden. Diese Songs werden natürlich nicht als Originalversion präsentiert, sondern in der typisch bissigen Art und Weise brachial verrockt.

Blues Boars

The BluesBoarsR&B, Soul & mehr … Vor langer, langer Zeit stellten sie sich zum ersten Mal auf die Bühne… … und heute spielen sie immer noch! Die Blues Boars haben sich Mitte der 80er Jahre in kleiner Formation (Gitarre, Bass, Drums, Harp und Vocals) in Lüneburg zusammengefunden und mit viel Spielfreude Blues und Bluesrock zum Besten gegeben. Im Laufe der Jahre veränderte sich das Repertoire und auch die Besetzung der Band, aber die Songs sind immer noch von der „bluesigen“ Art.

Gitarre, Keyboard, Bass und Schlagzeug sorgen heute für ein solide groovendes Fundament; Bläserriffs, Harp und Vocals bringen den Topf zum Kochen. „Sweet sound of Rythm’n’Blues“ soll das Motto des Abends sein, wobei auch Soulnummern nicht zu kurz kommen werden. Die Blues Boars spielen alles, was ihnen gefällt, das heißt: es muss Groove haben. Deshalb gibt es bei der Songauswahl keine Altersbeschränkung und kein Verfallsdatum… Ray Charles, Stevie Wonder und Etta James gehören ins Repertoire, genauso wie Tower of Power oder Corinne Bailey Rae.

Die Band besteht aus 10 Musikern und Musikerinnen:
Beate Schulte (Gesang)
Susanne Jagusch (Gesang)
Karl Parnow-Kloth (Keyboard)
Frank Ebeling (Bass/Gesang)
Stefan Seeger (Schlagzeug)
Stefan Tretow (Bluesharp/Gesang/Perc.)
Stefan Ritter (Altsax)
Jörg Sündermann (Tenor/Baritonsax)
Jochen Klein (Trompete)
Als Gast: Bernd Köhler an der Gitarre

Björn Armstrong Band

Björn Armstrong Band Die Björn Armstrong Band gründete sich um den gleichnamigen Gitarrero & Sänger 2008 in Hamburg. Die Liebe zum Power-Blues-Rock hat die Musiker als Trio zusammengeführt. Das Programm mischt Texas-Blues, amerikanischen Rock & britischen Blues-Rock mit Pop und spannt dabei einen musikalischen Bogen von Hendrix über Steve Ray Vaughan bis hin zu John Mayer und Madonna.

Link zur Homepage von Björn Armstrong Band

 

Blues Package

Blues PackagePacked with R&B for over 25 years

"Go ahead and let it roll!“ So heißt es seit mehr als 25 Jahren, denn 2009 feierte Blues Package Bühnenjubiläum. Die vier Bluesrocker aus Hamburg zeigen nicht die geringsten Ermüdungserscheinungen – im Gegenteil. Die Erfahrungen als Hauptact bei ungezählten Festivals und mit Musikerkollegen wie John Mayall, Long John Baldry, Junior Wells, Chris Farlowe, Holmes Brothers, Canned Heat und vielen anderen haben ihre Begeisterung eher gesteigert. „Nach so langer Zeit auf allen Bühnen des Landes wissen wir was wir können und was wir wollen“, sagt Gründer und Frontman der Band, Fritz „Fieten“ Wulf.

Dieses Selbstbewusstsein, zusammen mit dem hohen musikalischen Niveau der Musiker, sorgt für eine unglaublich energiegeladene Bühnenshow, die auch über drei Stunden hinweg nichts an Präsenz und Esprit verliert. Die stilistische Vielfalt der Band umfasst dabei neben spannenden Eigenkompositionen (von Fritz gerne mit typisch hanseatischem Humor kommentiert) auch sehr gelungene Interpretationen von Stars wie Ry Cooder, The Band, Allman Brothers, Bob Dylan, Neil Young oder John Hiatt.

Der rockige, tanzbare und satt groovende Sound begeistert das anspruchsvolle Hamburger Publikum im Downtown Bluesclub genauso, wie die breite Masse auf Festivals, z. B. dem Honky Tonk in Kiel. Kein Wunder also, dass der Funke bei einem Auftritt schnell auf das Publikum überspringt und aus einem Konzert von Blues Package dann eine tolle Party wird. Link zur Homepage von Blues Package

Aktuelle Besetzung:
Fritz "Fieten" Wulf - Gitarre und Gesang
Stefan Martens - Gitarre
Matthias Huland: - Bass
Karsten Reimann - Schlagzeug und Gesang