Teachers' Blues Band Eingefärbt vom Blues „Dyed in Blues“ sind die Mitglieder der Teachers’ Blues Band - „eingefärbt“ von der Musik, die facettenreich vom Leben, der Liebe, von Leid und Hoffnung erzählt. Eingängig, erdig, raffiniert, hart oder sentimental interpretieren sie dabei Text und Musik der Bluesgrößen aus Chicago und dem Mississippi-Delta: von Elmore James, Howlin’ Wolf, Muddy Waters, Sonny Boy Williamson bis hin zu Buddy Guy, Otis Rush oder B.B. King. Für sie ist der Blues Ursprung, Quelle und Inspiration der Gegenwartsmusik. Niemals wird er „überholt“ sein.

 

1987 aus einer Gruppe von Lehrern hervorgegangen, hat Sänger Werner Fütterer aus Großenaspe nach 42 gescheiterten Beziehungskisten endlich zum wahren Blues gefunden und die Band nach einigen Unterbrechungen neu formiert; mittlerweile erfreut sie sich einer stetig wachsenden Fangemeinde. Immer noch sind einige der Gründungsmitglieder dabei, wie etwa Peter Klyne aus Hamburg an der Bluesharp. Seine Lieblingsfrage „Gibt’s eigentlich auch noch andere Musik?“ sagt alles über „Doc Harp“ aus. Für den Itzehoer Thomas „Red Wine“ Richter an Gitarre und Bass ist das Bluesspielen eine Therapie gegen das Altwerden - aber hier hat selbst der Blues natürliche Grenzen!

Zu den drei Urgesteinen der Gruppe haben sich inzwischen weitere Blueser gesellt: Da wäre zunächst Drummer Niels Brammsen aus Tensfeld; der Youngster der Band beweist, dass der Blues auch vor der jüngeren Generation nicht Halt macht. Niels macht ja auch vor nichts Halt! Der Gitarrist und Tonstudioinhaber Detlef Haß aus Neumünster ist inzwischen der Arrangeur der Band und allgemeiner Turbo, er denkt einfach an alles:„Für Mutti n’ paar Blumen.“ Bassist/Saxophonist Waldemar „Hollywoodschaukel“ Prömel ist der unangefochtene Ruhepol und Alterspräsident der Teachers’ Blues Band. Und Pianist Michael Mehrens hat in der Vergangenheit zahlreiche Clubs der Hamburger Blues- und Boogie-Szene unsicher gemacht. Beide Musiker stammen aus Boostedt, dem „Home of the Blues“ im Zentrum Schleswig-Holsteins. Für ein ausgewogenes Klangbild sorgt Frank Möller aus Neumünster am Mischpult. Sein Credo lautet: „no problem - keep on rockin’.“

Die „Teachers’ Blues Band“ ist in der Lage, auf jeder Veranstaltung fetzige oder auch gefühlvolle Akzente zu setzen, ein abwechslungsreiches Programm - fürs Tanzbein und fürs Herz - zu bieten. Dabei überzeugt ihre Darbietung immer wieder durch ihren unverbrauchten, originellen Charme, ob im konzertanten Rahmen einer Clubatmosphäre oder auch Open-Air. Trotz langer Anfahrtswege aus unterschiedlichen Richtungen Schleswig-Holsteins und Hamburgs, führt sie die Liebe zum Blues doch immer wieder zusammen, wenn es heißt: „Teachin’ the Blues, touching your soul!“

Teachers’ Blues Band:
Niels Brammsen: drums
Werner Fütterer: leadvocal
Detlef Haß: guitar/ perc / vocal
Peter Klyne: harp / perc / voc
Waldemar Prömel: bass / saxophone
Thomas Richter: guitar / bass
Michael Mehrens: piano / organ / vocal
Frank Möller: sound / stagemanagement

www.teachers-blues-band.de
www.teachersbluesband.wordpress.com

Foto: Frank Egel

zurück